September 5, 2013 | Posted in Erörterung | By

Man nehme einmal an, es gäbe acht Milliarden Seelen. Und die düsen seit Anbeginn der Zeit in Form von Schnuppen durchs Universum, ohne viel von sich zu wissen. Und eine dieser Seelen, wir wollen sie die Erste Seele nennen, kommt bei einem ihrer Streifzüge zufällig an der Erde vorbei, sagen wir vor so Stucker ein paar tausend Jahren, sieht einen Homo erectus im Omo-Tal an einer Pappel herumkraxeln und denkt sich:“Ha da schau ’mer mal rein!“. Und wie die Erste Seele, während alle andern noch als Schnuppen durchs All gondeln, im Ersten Menschen heimisch wird und sich über die kreuzdummen Blicke seiner affischen Artgenossen wundert, denkt sich Gott, der nämlich auch schon da ist:“Jo mei! Gar nicht dumm, die Idee!“ und übernimmt die Geschäfte. Der Planet Erde also voller quirligem Leben und mittendrin eine betrachtende Seele mit jeder Menge zum Betrachten drumherum, nehme man also an. Dann ließen sich nämlich nicht nur superlustige Schlussfolgerungen ziehen, die alle noch folgen werden, vielmehr könnte man damit nichts Geringeres als die…aber der Reihe nach. … weiterlesen